Es werden verschiedene Verfahren zur Herstellung von Arzneimitteln pflanzlichen und mineralischen / metallischen Ursprungs besprochen, gezeigt und zum Teil von den Teilnehmern selbst im Labor durchgeführt. Es soll der Zusammenhang der Materia medica einschließlich der Herstellverfahren mit der anthroposophischen Menschen- und Naturauffassung erarbeitet werden.  Fertigarzneimittel und Beratungshinweise werden nicht im Mittelpunkt stehen.

Folgende Schwerpunkte erwarten Sie in dieser Veranstaltung:

  • Herstellungsprozesse/Herstellungsmethoden für Pflanzenextrakte
  • mineralische / metallische Ausgangsstoffe
  • vegetabilisierte Metalle u. a., Potenzieren
  • Wärmeprozesse
  • rhythmische Verfahren
  • Wesensgliederkunde
  • Besuche des Heilpflanzengartens Weleda AG, der WALA Heilmittel GmbH und der Apotheke an der Weleda.

 Gruppenarbeit:

U.a. Potenzieren, Pflanzenpraktikum (an 4 Tagen), Aschenpräparate, Rösten und Verkohlen.

 Referenten/-innen:

Dr. Christian Birringer, Dr. Wolfram Engel, Stefan von Löwensprung, Andreas Müller, Joachim Rothermundt, Martin Rozumek, Christa Strobel, Beatrix Waldenburger, Marc Wojtovicz      

Zielgruppe

ApothekerInnen und PTA

Veranstalter

Gesellschaft für Anthroposophische Pharmazie in Deutschland e.V. (GAPiD)
Hundskapfklinge 25
72074 Tübingen 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich » online an

Kosten
je nach Berufsstand € 120,00 bis € 750,00

Weleda AG

Möhlerstr. 3
73525 Schwäbisch Gmünd

Karte öffnen

Mit dem Klick werden personenbezogene Daten an Google Maps übermittelt. Erfahren Sie mehr zum Datenschutz.