Aufbau neuer Ressourcen aus der Überwindung der Ohnmacht

Der Aufbau neuer Fähigkeiten erfordert Loslassen und das Erleben von Ohnmacht. Können wir die Ohnmacht bewusst zulassen und den Veränderungswillen aufrechterhalten?

Es scheint eine besondere Fähigkeit des Ich an dieser Schwelle innezuhalten und das Seelische neu zu ergreifen. So können weiterführende Fragen und hilfreiche Ideen auftauchen, mit denen wir übend neue Ressourcen entwickeln können.

Um dieses Geschehen in der Psychotherapie gezielt zu beleuchten, möchten wir dazu Kurzreferate über verschiedene Methoden anbieten und den interkollegialen Austausch in den Arbeitsgruppen pflegen.

Wir laden Sie herzlich ein, eigene Fälle, Fragen und Anregungen einzubringen.

Was Sie erwartet:

  • Aufstellungsarbeit auf dem Hintergrund des Modells der “inneren Familie”
  • Therapeutische Grundhaltungen – Die Helfer des Kaspar Hauser
  • Einblick in die Reinkarnationstherapie und Arbeit mit Verstorbenen
  • Innere Bühne und Ich-Dialog
  • Anthroposophische Meditation
  • Arbeitsgruppen, meditative Einstimmungen

Das ausführliche Programm sowie alle Informationen zu Referenten, Ablauf und Anreise finden Sie im » Veranstaltungsflyer.

Anmeldeschluss ist am 28. September 2019.

Die Tagung ist zur Zertifizierung bei der Kammer der Ärzte bzw. Psychotherapeuten als zertifizierte Fortbildung beantragt.

Zielgruppe

Ärzte, Psychotherapeuten, Studierende, andere medizinische Berufe

Veranstalter

Deutsche Gesellschaft für Anthroposophische Psychotherapie e.V. (DtGAP)

 

Anmeldung

Alle Informationen zur Anmeldung finden Sie auf dem » Veranstaltungsflyer.

Kosten
je nach Berufsgruppe und Mitgliedschaft zwischen 30 und 230 Euro.

Gemeinschaftkrankenhaus Havelhöhe

Herzschule, Haus 24
Kladower Damm 221
14089 Berlin

Karte öffnen

Mit dem Klick werden personenbezogene Daten an Google Maps übermittelt. Erfahren Sie mehr zum Datenschutz.