Krankheit individuell behandeln –Gesundheit ganzheitlich fördern

ganzheitlich individuell integrativ

Das Bedürfnis nach einer menschlichen und ganzheitlichen Medizin findet sich heute gleichermassen bei Patient*innen, Medizinstudierenden, Ärztinnenund Ärzten. Wie ist es möglich, in eine vertiefte Begegnung mit unseren Patient*innen zu kommen? Wie können wir die körperlichen, psychosozialen und spirituellen Bedürfnisse der Patient*innen individuell erfassen und in einem integrativen Therapiekonzept berücksichtigen? Was können unsere Patient*innen selbst zum Gesundwerden und Gesundbleiben beitragen? Die Anthroposophische Medizin ist eine integrative Medizin, die neben den naturwissenschaftlich erfassbaren Grundlagen des Menschen auch dessen seelische und geistige Dimensionen berücksichtigt.

Grundlagen, Wissenschaft und Konzepte
Was sind die wissenschaftlichen und menschenkundlichen Grundlagen der Anthroposophischen Medizin? Mit welchen methodischen Herangehensweisen werden die Dimensionen von Körper, Leben, Seele und Geist konkret erfasst? Das Einführungsseminar bietet die Möglichkeit, die Konzepte der funktionellen Dreigliederung und der Viergliederung in Gesundheit und Krankheit kennenzulernen. Methodisch arbeiten wir mit Impulsbeiträgen, interaktiven Seminaren und Einheiten mit Selbsterfahrung in Kleingruppen.

Praxis der Anthroposophischen Medizin
Wie wird in einer Anthroposophischen Hausarztpraxis, wie in einer Anthroposophischen Klinik gearbeitet? Wie gestaltet sich die therapeutische Begegnung? Anhand von Fallvorstellungen werden individuelle Behandlungskonzepte und Verläufe dargestellt und die Ansätze der Anthroposophischen Pflege (z. B. Wickel, Einreibungen) und künstlerischen Therapien (z. B. Maltherapie, Musiktherapie, Therapeutische Sprachgestaltung oder Heileurythmie) erlebbar. Bei Naturbetrachtungen im Klinikgarten können erste Schritte der Heilmittelfindung und pharmazeutischen Verarbeitung nachvollzogen werden. Die therapeutischen Ansätze sollen die Selbstheilungskräfte der Patient*innen anregen und stärken, um Gesundheit nachhaltig zufördern.

Innere Entwicklung, Fragen und Perspektiven
Wie kann neben dem medizinischen Fach- und Organisationswissen bewusst die Wahrnehmungs-und Urteilsfähigkeit vertieft und an inneren Fähigkeiten wie Achtsamkeit, Empathie oder therapeutischer Intuition gearbeitet werden? Wie können spirituelle Erfahrungen im praktischen Alltag einbezogen werden? Welche Ansätze und Möglichkeiten bietet hier die Anthroposophie? Wir möchten verschiedene Übungen und Meditationsformen vorstellen und miteinander Fragen zur inneren Entwicklung in Kleingruppen und im Plenum bewegen.

Philipp Busche (Kollegium Ärzteausbildung Arlesheim) Eva Streit (Geschäftsführender Vorstand VAOAS)

 

 

Zielgruppe

Ärztinnen und Ärzte sowie Studierende der Medizin

Veranstalter

VAOAS - Vereinigung anthroposophisch orientierter Ärzte in der Schweiz

gemeinsam mit der

Klinik Arlesheim

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt online über www.aerzteausbildung.ch 

Bis 31. Juli 2021 gilt der Frühbucherrabatt. Anmeldeschluss ist der 30. September 2021.

Kosten
zwischen 80 CHF und 400 CHF je nach Berufsgruppe und Buchungszeitraum

Klinik Arlesheim

Pfeffingerweg 1
4144 Arlesheim (Schweiz)

Karte öffnen

Mit dem Klick werden personenbezogene Daten an Google Maps übermittelt. Erfahren Sie mehr zum Datenschutz.