Einführung

Die Anthroposophische Medizin verbindet schulmedizinische Kompetenz mit geisteswissenschaftlichen Erkenntnissen. Damit versteht sie sich als eine Erweiterung der modernen, naturwissenschaftlich begründeten Medizin. Was das konkret bedeutet, lesen Sie hier im Überblick:

Erweiterte Medizin

Viele meinen, die Anthroposophische Medizin verstehe sich als Alternative zur Schulmedizin – ein Irrtum. Stattdessen setzt die Anthroposophische Medizin auf einen erweiterten Ansatz, um die Schulmedizin durch geisteswissenschaftliche Erkenntnisse sinnvoll zu ergänzen. Wie dieses Konzept aussieht und was die Anthroposophische Medizin so besonders macht, lesen Sie hier.

Weiterlesen...

In Klinik und Praxis

Neben einer Vielzahl von niedergelassenen anthroposophischen Ärztinnen und Ärzten gibt es auch mehrere große Anthroposophische Akut- und Fachkliniken sowie Reha-Einrichtungen, in denen die Patientinnen und Patienten nach dem neuesten Stand der modernen Medizin behandelt werden.

Weiterlesen...

Anthroposophische Psychotherapie

Der ganzheitliche Ansatz der Anthroposophischen Medizin basiert auf der Annahme, dass Gesundheit und Krankheit immer im Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele entstehen. Das bedeutet ganz konkret, dass die seelische Dimension in der Anthroposophischen Medizin in allen Fachrichtungen immer mehr berücksichtigt wird. Je nach Krankheitsbild und Beschwerden kann auch eine spezifische anthroposophische Psychotherapie erforderlich sein.

Weiterlesen...