9. September 2016: Misteltherapie bei Pankreas-Karzinom

Bauchspeicheldrüsenkrebs hat in der Regel eine sehr schlechte Prognose. Viele Patienten wünschen sich für ihre palliative Versorgung ein integratives Therapiekonzept, das konventionelle und komplementäre Verfahren sinnvoll verknüpft. In einer Studie wurde gezeigt, dass integrativ-onkologische Ansätze sehr gut in die Versorgung von Patienten mit fortgeschrittenem Pankreas-Karzinom integriert werden können. Zur Studie » hier entlang


12. Mai 2016: Mistelextrakt bei Blasenkarzinom

In einer kürzlich im Journal of Urology veröffentlichten Studie konnte gezeigt werden, dass Mistelextrakt bei Patienten mit nicht-muskelinvasiem Blasenkarzinom sicher und gut verträglich gewirkt hat. In Bezug auf die Wirksamkeit gab es vielversprechende Hinweise, die in einer Phase-III-Studie nun weiter erforscht werden sollen. Hier geht's zum » Abstract


15. Januar 2015: Misteltherapie hilft bei Dickdarm-Adenom

Ärzte haben ein stark fehlgebildetes Dickdarm-Adenom mit Hilfe von Mistelextrakten behandelt und erzielten damit einen kompletten Rückgang in kürzester Zeit. Die Fallstudie der Wissenschaftler aus Deutschland und der Schweiz finden Sie » hier


26. August 2014: Misteltherapie bei Pankreaskarzinom

Die Misteltherapie ist das am besten erforschte und am häufigsten angewandte komplementärmedizinische Verfahren in der Krebsheilkunde. Nun liegen auch auf Deutsch neue Erkenntnisse vor, die der Mistel beim fortgeschrittenen Bauchspeicheldrüsenkrebs signifikant gute Ergebnisse zur Verbesserung der Lebensqualität bescheinigen. Die Studie wurde veröffentlicht im » Deutschen Ärzteblatt


20. Januar 2014: Bauchspeicheldrüsenkrebs: Misteltherapie

Beim Bauchspeicheldrüsenkrebs wird heute wird zunehmend versucht, den Tumor intratumoral anzugreifen. Auch die Mistel, im Setting der Integrativen Onkologie häufig eingesetzt, kann intratumoral injeziert werden. Nun liegt eine neue retrospektive Studie vor, die zu dem Schluss kommt, dass eine intratumorale Misteltherapie bei einem fortgeschrittenen und inoperablen Pankreas-Karzinom zu einem längeren Überleben der Patienten beitragen kann. Zum » Abstract der Studie


17. Dezember 2013: Mistel bei Pankreaskrebs signifikant überlegen

Kürzlich wurden in einer aktuellen Studie zum fortgeschrittenen Pankreaskrebs, veröffentlicht im European Journal of Cancer, sehr gute Ergebnisse für die Misteltherapie vorgestellt. Die Studie wurde sogar aus ethischen Gründen abgebrochen, da eine Zwischenauswertung ergeben hatte, dass die Ergebnisse der Mistel-Gruppe im Vergleich zur anderen Gruppe so deutlich überlegen waren, dass man den anderen Patienten die Misteltherapie nicht weiter vorenthalten wollte. Zum Originalartikel (englisch) geht's » hier


5. Juni 2013: Integrative (palliative) Onkologie: Lungenkrebs

Besonders in der Krebstherapie werden heute immer häufiger integrativ-medizinische Konzepte eingesetzt, um die konventionelle Therapie um verschiedene Elemente der Komplementärmedizin (Misteltherapie, Physiotherapie etc.) zu erweitern. Eine kürzlich vorgestellte Studie konnte zeigen, dass dieser integrative Ansatz auch von Patienten mit Lungenkrebs im palliativen Stadium verstärkt nachgefragt wird. Auch die Überlebenszeit wurde untersucht. Zum Abstract zur Studie geht es » hier


7. März 2013: Mistel beim Plattenepithelkarzinom

Zur Misteltherapie des Plattenepithelkarzinoms der Haut sind bislang kaum Erfahrungen zugänglich. Kürzlich wurde aber ein Fallbericht publiziert, in dem ein älterer Mann mit einem Plattenepithelkarzinom lokal mit hochdosierter Misteltherapie behandelt wurde. Darunter verschwand der Tumor komplett und dauerhaft. Zur (kostenfreien) Studie geht es » hier


10. Dezember 2012: Neue Ansätze in der Krebsforschung

In ihrer Studie "From Reductionism to Holism: Systems-oriented Approaches in Cancer Research" verdeutlichen Gunver Kienle und Helmut Kiene, wie ein holistischer und organismischer Ansatz neue Perspektiven für die Krebsforschung schaffen kann. Der Artikel wurde im Journal Global Advances in Health an Medicine publiziert. Zur Artikel geht’s » hier


8. November 2012: Adjuvante Misteltherapie bei Magenkarzinom

Im BMC Complementary & Alternative Medicine Journal wurde ein Artikel veröffentlicht, in dem die Autoren Forschungsergebnisse zur Sicherheit und Effektivität der adjuvanten Misteltherapie beim Magenkarzinom präsentieren. Im Ergebnis konnte bestätigt werden, dass es sich um eine sichere Anwendung handelt, die den Patienten eine bessere Lebensqualität ermöglicht. Zum » Artikel


30. Oktober 2012: Misteltherapie und Chemo – Studie zur Nachbeobachtung

Die Ergebnisse einer Fünf-Jahres Nachbeobachtung zu einer Studie zur additiven Misteltherapie zur Chemotherapie bei Patientinnen mit Brustkrebs im Frühstadium hat ergeben, dass es bezüglich der Rezidiv- und Metastasenhäufigkeit keinen Unterschied zwischen den untersuchten Gruppen gab. » mehr erfahren


30. November 2011: Höhere Dosierung Misteltherapie

Gunver S. Kienle, Renate Grugel und Helmut Kiene vom Institut für angewandte Erkenntnistheorie und medizinische Methodologie (IFAEMM) haben unter dem Titel "Safety of higher dosages of Viscum alsbum L. in animals and humans – systematic review of immune changes and safety parameters" im August 2011 eine englischsprachige Untersuchung zur Sicherheit von höheren Dosierungen der Mistel publiziert.


21. Dezember 2010: Pharmakokinetik Mistellektine

Das Wissen über die Aufnahme, Verteilung, den biochemischen Um- und Abbau sowie die Ausscheidung von natürlichen Mistellektinen stellt für weitere Studien mit Mitstelpräparaten eine wesentliche Grundlage dar. Diese sogenannte Phamakokinetik wurde in einer Studie zusammengestellt. » mehr erfahren


21. Dezember 2010: Wirksamkeit von Viscum

Eine chronische Infektion mit einem Hepatitis-C Virus ist eine der Ursachen für Lebererkrankungen. In einer Studie wurden Wirksamkeit und Sicherheit von Viscum Fraxini-2 bei fortgeschrittenem hepatozellulärem Karzinom (HCC) überprüft. Das Ergebnis: Mit abnobaVISCUM Fraxini wird eine wirksame und sichere Behandlung von HCC ermöglicht. » Weiterlesen


18. Mai 2010: Misteltherapie und Lebensqualität

Dr. Gunver S. Kienle und Dr. Helmut Kiene haben in der Zeitschrift Integrative Cancer Therapies die Ergebnisse ihrer Rezensionen mehrerer kontrollierter klinischer Studien zu den Ergebnissen der Misteltherapie auf die Lebensqualität publiziert. Die Studie finden Sie » hier


27. Juli 2009: Misteltherapie bei Brustkrebs

Bei Brust- und bei anderen Krebsarten aus der Gynäkologie wird die Misteltherapie inzwischen häufig angewandt. Ein kürzlich publiziertes systematisches Review zeigt gute Ergebnisse für diesen Ansatz – und empfiehlt weitere Forschung. » Weiterlesen


8. Juli 2009: Misteltherapie und Chemotherapie

Eine neue randomisierte Studie zeigt, dass es Patientinnen mit Brustkrebs im Frühstadium, die parallel zur Chemotherapie Mistelpräparate bekommen, besser geht. Unter der begleitenden Misteltherapie hatte sich in der Studie die Lebensqualität der Patientinnen erhöht, gleichzeitig konnte die Neutropenie verringert werden. » Weiterlesen


31. März 2009: Fallbericht Misteltherapie Fatigue-Syndrom

Viele Krebspatienten leiden unter extremer Müdigkeit und Schlappheit, dem so genannten Fatigue-Syndrom. Die Müdigkeit setzt den Patienten oft sogar mehr als die Schmerzen zu. Kürzlich wurde im Cases Journal ein positiver (englischsprachiger) » Fallbericht zur Misteltherapie veröffentlicht, der zeigt, was die Misteltherapie bei der "Cancer-Related Fatigue" leisten kann.


5. Januar 2009: Studienlage Misteltherapie Brustkrebs

Immer mehr Patientinnen mit Brust- und bei anderen gynäkologischen Krebsarten wenden die Misteltherapie ergänzend an. Welche Wirkungen sind mittlerweile belegt, welche nicht? Ein kürzlich veröffentlichter Beitrag von Gunver Kienle schafft einen guten Überblick über die aktuelle Studienlage. » mehr erfahren


1. Januar 2009: Integrative Medizin in der Onkologie

In der Fachzeitschrift Hematology hat der Hämatologe und Onkologe Volker Diehl kürzlich den Artikel » The Bridge between Patient and Doctor: the Shift from CAM to Integrative Medicine“ veröffentlicht.


8. Juli 2008: Kritik am Cochrane-Review (Misteltherapie)

Im kürzlich veröffentlichten Cochrane-Review wird resümiert, dass die Studienevidenz zur Misteltherapie generell schwach sei. Dieser Aussage widerspricht das "Institut für angewandte Erkenntnistheorie und medizinische Methodologie" und zeigt in einer kritischen Replik auf, dass die Bewertung weder vollständig noch aktuell sei. Lesen Sie die Stellungnahme » hier


12. Januar 2006: Komplementärmedizin bei Lungenkrebs

Eine neue englische Studie gibt einen kurzen Überblick über die Erfahrungen, die Lungenkrebs-Patienten in acht europäischen Ländern mit alternativ- oder komplementärmedizinischen Therapien gemacht haben. Lesen Sie » mehr