Arzt zieht Handschuhe an

Der Dachverband Anthroposophische Medizin in Deutschland (DAMiD) nimmt zu Covid-19 Stellung

Die anthroposophischen Krankenhäuser in Deutschland leisten einen wichtigen Beitrag zur medizinischen Versorgung von Covid-19-Patienten. Dies bedeutet im Einzelnen:

  • Als Akutkliniken sind unsere Krankenhäuser ein wichtiger Bestandteil der konventionellen Regelversorgungsstruktur in Deutschland.
  • Alle Covid-19-Patienten werden entsprechend unter Beachtung der jeweils aktuellen Leitlinien der wissenschaftlichen Fachgesellschaften und nach den jeweils aktuellen medizinischen Erkenntnissen versorgt. Es gibt in dieser Hinsicht keinen Unterschied zur konventionellen Versorgung in anderen Kliniken.
  • Gemäß der Integrativen Medizin werden komplementäre Therapieelemente den Patienten ergänzend angeboten.
  • Die Einweisung der Patienten erfolgt nach den jeweiligen Versorgungsstrukturen und Einzugsgebieten der Standorte.
  • Alternative Behandlungsmethoden, die die konventionellen Therapien ausschließen, werden bei uns nicht angewandt.
  • Gemäß den ethischen Grundsätzen werden Therapien prinzipiell im Sinne des ‚informed consent‘ mit den Patienten abgesprochen und verordnet. Die Patienten werden demnach über die Therapie informiert und diese nur mit entsprechendem Einverständnis angewandt. Dies gilt für alle Therapieformen, konventionelle wie komplementäre Therapien.
  • Im Falle von nicht-einwilligungsfähigen Patienten erfolgt die Therapie gemäß der WHO einer ‚best practice‘ und richtet sich nach dem vermeintlichen Willen, bzw. den Verfügungen des Patienten und in Absprache mit den Bevollmächtigten dieser Person.
  • Einige unserer Kliniken halten überdurchschnittlich viele Intensivbetten bereit. Dazu zählt beispielsweise das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe. Durch die dortigen Intensivstationen stellt das Krankenhaus in der Covid-19-Patientenversorgung (inkl. ECMO) einen Maximalver-sorger dar und leistet einen wichtigen Beitrag zur intensivmedizinischen Versorgung im Raum Berlin.

 

PRESSEKONTAKT:

Natascha Hövener
Dachverband Anthroposophische Medizin in Deutschland e.V. (DAMiD):
T: +49-30-28 87 70 96
F: +49-30-97 89 38 69
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der DAMiD repräsentiert die Anthroposophische Medizin in allen gesellschaftlichen Bereichen des deutschen Gesundheitswesens. Als Dachorganisation vertritt der Verband die übergeordneten Belange und Interessen seiner 16 Mitglieder. Mitgliedsorganisationen sind Berufsverbände, Klinikverband, gemeinnützige Altenhilfe, Behindertenhilfe sowie die Hersteller Anthroposophischer Arzneimittel.

Schlagwörter