News

Glückwunsch! Das anthroposophische Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe ist laut einer neuen Studie (Vergleich von Kliniken in 15 Metropolen Deutschlands) das beste Krankenhaus in Berlin und auch bundesweit unter den besten fünf Kliniken. Tolles Ergebnis für eine tolle Arbeit!

Die Medizin wird weiblich. Diese Entwicklung möchte die „Gesellschaft Anthroposophische Ärztinnen und Ärzte (GAÄD)“ aktiv begleiten und für Frauen neue Räume zur Mitgestaltung eröffnen. Ein spannendes Anliegen – das auf dem Kongress „Ita Wegman neu bedacht – Freier Weiblicher Fortschreiten“ vom 21. bis 23. Oktober 2022 interaktiv bearbeitet wird. Sie sind herzlich eingeladen!

Wieso, weshalb, warum? Was kann die Anthroposophische Medizin, wie setzt sie ganz konkret an? In Klinik, Praxis, Pflege, Reha, Therapie? Mit den Antworten könnte man Bücher füllen – oder diesen kurzen Video-Clip anschauen, der in rekordverdächtigen zwei Minuten das Wichtigste kurz & knapp zusammenfasst. Schauen Sie mal rein…

Video Starten

Mit dem Klick werden personenbezogene Daten an das Videoportal übermittelt. Erfahren Sie mehr zum Datenschutz.

Leider nicht selten: Der Brustkrebs ist überstanden, doch auch danach geht es vielen Frauen nicht gut, sie sind erschöpft und schlafen schlecht. Hoffnung macht die Anthroposophische Medizin: In der neuen Leitlinie der Wissenschaftlichen Fachgesellschaften gibt es bei dieser Symptomatik eine Kann-Empfehlung für anthroposophische Maltherapie und Eurythmietherapie.

Im Gespräch mit dem ZDF macht Dr. med. Stefan Schmidt-Troschke, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin und Vorstandsmitglied im Dachverband Anthroposophische Medizin (DAMiD) klar: "Mit der Pandemie befinden wir uns in einer gefährlichen Situation, so dass wir sehr froh sind, dass wir die Impfung haben."
Zum Interview
 

Nein, die Medizin wird nicht weiblich – sie ist es längst; auch in der Anthroposophischen Medizin. Das Weibliche in der Medizin sichtbarer zu machen und Räume zur Mitgestaltung zu eröffnen, sind Anliegen, die die Initiative Female Future GAÄD vom 18. bis 20. Februar 2022 in Kassel zur Entfaltung bringen möchte. Ita Wegman neu bedacht – freier. weiblicher. fortschreiten. – das ist ein interaktiv geplanter Kongress. Sind SIE dabei? Herzlich willkommen!