News

Update aus der Forschung: Gerade wurde Dr. med. Friedemann Schad, Leiter des Onkologischen Zentrums am anthroposophischen Krankenhaus Havelhöhe, von der Hufelandgesellschaft für seine Forschung zu integrativen Therapiekonzepten bei Bauchspeicheldrüsenkrebs ausgezeichnet. Was er herausgefunden hat, erfahren Sie hier ...

mehr Informationen

Haben Sie die Tagung "100 Jahre Zukunft" zur Misteltherapie in der Krebsmedizin im Oktober in Berlin verpasst? Oder möchten sich vertiefend informieren? Ab sofort ist die Dokumentation der Tagung mit Presse- und Bildmaterial sowie den Vorlagen zu den Vorträgen online. Hier geht's zur

Dokumentation

Kürzlich wurde die bisher größte Studie zur Sicherheit und Anwendung von anthroposophischen Arzneimitteln - im Rahmen des Projekts EvaMed - veröffentlicht. Das Ergebnis: Unerwünschte Arzneimittelwirkungen waren selten - eine sichere Arzneimitteltherapie! Hier geht's zur englischsprachigen

Studie

In diesem Jahr dreht sich alles um die Mistel - und um die multimodale Krebstherapie. Was die Anthroposophische Medizin hier leisten kann, zeigt das neue Schwerpunktheft des "Merkurstab" (Fachzeitschrift für Anthroposophische Medizin). Schauen Sie mal rein! Hier geht's zur

aktuellen Ausgabe

Glückwunsch ans Krankenhaus Havelhöhe! Gerade wurde das Lungenkrebszentrum offiziell als "Krebszentrum" zertifiziert. Unter der Leitung von Dr. Christian Grah werden die Patienten dort mit allen Optionen der modernen Onkologie behandelt. Das Besondere: Zusätzlich profitieren sie vom integrativen Ansatz aus der Anthroposophischen Medizin mit Misteltherapie, Wickeln & Auflagen, Kunsttherapie ...

Zum Lungenkrebszentrum

Die schlechte Nachricht zuerst: Allergien - Heuschnupfen, Neurodermitis, Asthma - haben sich seit 1990 nahezu verdoppelt. Und nun die gute Nachricht: Eltern können viel zur Vorbeugung tun. Und auch wenn das Kind bereits erkrankt ist, weiß die Anthroposophische Medizin Rat. Prof. Dr. Alfred Längler kennt die wichtigsten

Fragen & Antworten