News

In diesem Jahr dreht sich alles um die Mistel - und um die multimodale Krebstherapie. Was die Anthroposophische Medizin hier leisten kann, zeigt das neue Schwerpunktheft des "Merkurstab" (Fachzeitschrift für Anthroposophische Medizin). Schauen Sie mal rein! Hier geht's zur

aktuellen Ausgabe

1917 wurde die Misteltherapie entwickelt. Heute ist sie das am besten erforschte komplementärmedizinische Arzneimittel in der Integrativen Onkologie. Was bringen die nächsten 100 Jahre? Antworten gibt es am 21. Oktober 2017 bei der Tagung "Die Mistel in der Krebstherapie":

www.100jahrezukunft.de

Glückwunsch ans Krankenhaus Havelhöhe! Gerade wurde das Lungenkrebszentrum offiziell als "Krebszentrum" zertifiziert. Unter der Leitung von Dr. Christian Grah werden die Patienten dort mit allen Optionen der modernen Onkologie behandelt. Das Besondere: Zusätzlich profitieren sie vom integrativen Ansatz aus der Anthroposophischen Medizin mit Misteltherapie, Wickeln & Auflagen, Kunsttherapie ...

Zum Lungenkrebszentrum

Prävention in der Pflege - Luxus oder Notwendigkeit? Zu dieser spannenden Tagung am 22. November 2017 in Berlin-Mitte laden wir Sie herzlich ein! Melden Sie sich so schnell wie möglich an, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Hier geht's zum

Programmflyer

Die schlechte Nachricht zuerst: Allergien - Heuschnupfen, Neurodermitis, Asthma - haben sich seit 1990 nahezu verdoppelt. Und nun die gute Nachricht: Eltern können viel zur Vorbeugung tun. Und auch wenn das Kind bereits erkrankt ist, weiß die Anthroposophische Medizin Rat. Prof. Dr. Alfred Längler kennt die wichtigsten

Fragen & Antworten

Ein problematischer Trend: Jedes dritte Baby in Deutschland kommt inzwischen per Kaiserschnitt auf die Welt. Die oft langfristigen Nebenwirkungen werden allerdings nur in Fachkreisen diskutiert. Wie es auch anders geht, schildert der anthroposophische Frauenarzt und Geburtshelfer Dr. Hauke Schütt von der Filderklinik, die jährlich die bundesweit niedrigste Kaiserschnitt-Rate erzielt.

Weiterlesen